Adresse
Industriezentrum 23a,
32139 Spenge

Öffnungszeiten
Mo – Do: 08:00 – 17:00
Fr: 08:00 – 13:30

Die Sonnenwärme in Ihrem Zuhause entfesseln.

NACHHALTIGE SOLARTHERMIE.

vistacon Energie Frühstück

Die Zukunft der Warmwasserbereitung und Heizung

Solarthermie ist eine innovative Technologie, die Sonnenlicht in Wärmeenergie umwandelt und sie für die Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung in Wohnhäusern und gewerblichen Gebäuden nutzt. Im Gegensatz zur Photovoltaik, die elektrische Energie erzeugt, konzentriert sich die Solarthermie auf die direkte Erwärmung von Wasser oder Luft. Diese umweltfreundliche Technologie bietet eine nachhaltige und kosteneffiziente Möglichkeit, die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu verringern und zur Reduzierung der CO2-Emissionen beizutragen. Erfahren Sie in diesem Artikel mehr über die Funktionsweise, die Vorteile und die Anwendungsmöglichkeiten der Solarthermie und wie sie dazu beitragen kann, Ihre Energiekosten zu senken und die Umwelt zu schützen.

Schritt 1

Container 1

Container 2

Container 3

Container 4

Schritt 1

Schritt 1 Überschrift

Schritt 2

Schritt 2 Überschrift

Schritt 3

Schritt 3 Überschrift

Kontaktdaten

Die Solarthermie näher beleuchtet.

Übersicht der häufigsten Fragen

Eine Photovoltaikanlage wandelt Sonnenlicht mit Hilfe von Solarzellen in elektrischen Strom um. Eine Anlage besteht aus den Solarmodulen, einem oder mehrere Wechselrichter, einer Unterkonstruktion zur Befestigung der Solarmodule auf dem Dach, sowie einem Zweirichtungszähler zur Erfassung der ein- und ausgehenden Strommenge.

Unter Solarthermie versteht man die Umwandlung von Sonnenenergie durch thermische Solaranlagen in nutzbare Wärmeenergie. Die Solarthermie kann man sich folgendermaßen vorstellen: Wenn die Sonne auf einen mit Wasser gefüllten Behälter scheint, erwärmt sich die Flüssigkeit. Dies ist durch die solare Strahlungswärme möglich, die über die Behälterwandungen auf das Wasser übergeht. Die Solarthermie-Kollektoren sind aber nicht immer nur mit Wasser gefüllt, sondern manchmal auch mit Frostschutzmittel, damit die Röhren im Winter nicht einfrieren. Abhängig von ihrer Auslegung sorgt die Solarthermie für warmes Heizungs- und/oder Trinkwasser.

Man unterscheidet zwischen Vakuumröhrenkollektoren, Flachkollektoren, Parabolrinnenkollektoren und Speicherkollektoren (für wärmere Regionen). Wir verbauen nur Vakuumröhrenkollektoren von Paradigma oder auch Flachkollektoren unserer Eigenmarke.

Die Sonnenstrahlen erwärmen die Solarflüssigkeit im Kollektor. Diese spezielle Flüssigkeit kann bis zu 90 °C heiß werden. Dabei zirkuliert sie zwischen Kollektor und Pufferspeicher, in dem das Wasser dann die Wärme der Solarflüssigkeit durch einen Wärmetauscher aufnimmt. Vom Pufferspeicher aus wird das Haus bei Bedarf mit Wärme versorgt. Selbst bei geringer Sonneneinstrahlung und in der kalten Jahreszeit können die Vakuumröhrenkollektoren von Paradigma optimale Energieerträge erzielen.

Auf den Straßen sieht man immer mehr Elektro-Autos und vielleicht haben Sie auch schon eins oder denken über die Anschaffung nach. Spätestens jetzt sollten Sie sich Gedanken darüber machen, wo Sie Ihr Auto laden wollen. Wer schon einmal eine öffentliche Ladesäule genutzt hat, weiß, dass das nicht immer ganz so einfach ist. Mal ist kein Platz frei, obwohl die App etwas anderes sagt, ein anderes Mal lädt die Ladesäule zu langsam und wieder ein anderes Mal gibt es Probleme mit der Bezahlung. Die Lösung ist eine eigene Wallbox bei Ihnen zu Hause. So können Sie entweder den überschüssigen Strom Ihrer Photovoltaikanlage nutzen oder, falls das Wetter mal nicht mitspielt, direkt Strom aus dem öffentlichen Netz beziehen.

Auch bei den Wallboxen sind wir sehr breit aufgestellt. Passend zum Wechselrichter bieten wir hier SMA, Sungrow oder SolarEdge an oder wenn es doch etwas anderes sein soll, haben wir auch myenergi, E3/DC, Pracht, Sonnen oder Tesla im Angebot. Hier gibt es also eine große Auswahl, bei der für Sie garantiert das Passende dabei ist.

Um sich vor Augen halten zu können, wie viel Geld ein Jeder mit Solarthermie einsparen kann, muss zunächst auf den Ertrag eingegangen werden. Der Ertrag einer Solarthermieanlage ist die Menge an Wärme, die von der Anlage produziert wird und die tatsächlich genutzt werden kann. Dies wird auch als solarer Ertrag bezeichnet und wird meist in Kilowattstunden pro Jahr (kWh/a) angegeben.
Allerdings kann die Wärme, die eine Solaranlage liefert, nicht immer komplett genutzt werden. Vor allem Solarthermieanlagen zur Heizungsunterstützung sammeln im Sommer deutlich mehr Wärme als im Haushalt benötigt wird. Das bedeutet, dass der tatsächliche Ertrag einer Solarthermieanlage kleiner ist als die Menge der Wärme, die sie erzeugt.
Ein anderer Kennwert für Solarthermie ist der jährliche Kollektorertrag, der die Menge an solarer Energie angibt, die der Kollektor sammeln kann. Dieser Ertrag ist abhängig vom Neigungswinkel, der Ausrichtung des Dachs, Typ und Qualität der Solaranlage, insb. auf ihren Wirkungsgrad und ihre thermische Isolierung bezogen. Der Jahresertrag eines Kollektors wird in Kilowattstunden pro Quadratmeter Kollektorfläche (kWh/m²) bezogen.
Die Sonneneinstrahlung liegt in Deutschland regional zwischen 900 und 1.200 kWh/m². Wie eingangs erwähnt, kann in den meisten Fällen mehr als die Hälfte dieser Energie nicht genutzt werden, weil im Sommer kaum Wärme im Haus benötigt wird. Darüber hinaus geht zusätzliche Energie durch anlagenbedingte Verluste verloren. Der solare Ertrag liegt etwa bei 300 bis 420 kWh/m² bezogen auf die Kollektorfläche. Folglich kann eine Solarthermieanlage für Warmwasser einen solaren Deckungsanteil von bis zu 60 % der Warmwasserbereitung erreichen. Bei einer Solarthermieanlage für Heizung und Warmwasser liegt der solare Deckungsgrad des gesamten Verbrauchs bei etwa 20 bis 30 %.

Bei der Erzeugung von Solarwärme, aber auch von Solarstrom, wird kein klimaschädigendes Kohlenstoffdioxid emittiert, da es sich um keinen Verbrennungsprozess handelt. Die Sonne wird nach dem jetzigen Wissenschaftsstand noch etwa 5 Milliarden Jahre scheinen. Jegliche Wärme, die mit Solarkollektoren produziert wird, ersetzt fossile Brennstoffe wie Heizöl oder Erdgas, die ansonsten in einem Heizkessel verbrannt werden würden. Die fossilen Brennstoffe sind endlich und ihre Gewinnung wird aufgrund knapper werdender Ressourcen immer aufwendiger und teurer. Darüber hinaus macht sich jeder, der mit der einer thermischen Solaranlage Wärme erzeugt, von den ausländischen Öl- und Gaslieferanten unabhängig.

Wichtige statistische Faktoren der Solarthermie

Über 0
Zufriedene Kunden
Mehr als 0
Solarkraftwerke gebaut
Mehr als 0
Jahre Erfahrung
Vistacon-Logo-White

Industriezentrum 23a
32139 Spenge

Kontaktdaten

Öffnungszeiten

Mo – Do: 08:00 – 17:00 Uhr
Fr: 08:00 – 13:30 Uhr

Wir sind ausgezeichnet

als bester Betrieb für Energie aus Sonne und Holz von TFG e.V.
TFB-Zertifikat-Stempel

©2023 VISTACON

Vistacon-Logo-White

Photovoltaik Leitfaden

Ihr Weg zur eigenen Solaranlage.
Melden Sie sich an und erhalten unseren Leitfaden bequem per E-Mail.

Ihre Kontaktdaten
Welches Thema interessiert Sie am meisten?
Was ist sonst noch interessant?