Adresse
Industriezentrum 23a,
32139 Spenge

Öffnungszeiten
Mo – Do: 08:00 – 17:00
Fr: 08:00 – 13:30

Ein warmes Zuhause durch Pelletheizungen.

ZUKUNFTSWEISENDE HEIZSYSTEME.

vistacon Energie Frühstück

Pelletheizungen - Die grüne Revolution in der Heiztechnologie

Pelletheizungen sind eine innovative und umweltfreundliche Lösung für die Wärmeversorgung von Wohnhäusern und gewerblichen Gebäuden. Diese Heizsysteme nutzen komprimierte Holzpellets, die aus Holzabfällen und Sägespänen hergestellt werden, um effiziente und nachhaltige Wärme zu erzeugen. Im Vergleich zu herkömmlichen Heizmethoden bieten Pelletheizungen zahlreiche Vorteile, darunter geringere CO2-Emissionen, niedrigere Brennstoffkosten und eine bequeme, automatisierte Bedienung. Erfahren Sie mehr über diese moderne Heiztechnologie und ihre Vorzüge für die Umwelt und für Ihren Geldbeutel.

Schritt 1

Container 1

Container 2

Container 3

Container 4

Schritt 1

Schritt 1 Überschrift

Schritt 2

Schritt 2 Überschrift

Schritt 3

Schritt 3 Überschrift

Kontaktdaten

Wissen mit System.

Übersicht der häufigsten Fragen

Eine Photovoltaikanlage wandelt Sonnenlicht mit Hilfe von Solarzellen in elektrischen Strom um. Eine Anlage besteht aus den Solarmodulen, einem oder mehrere Wechselrichter, einer Unterkonstruktion zur Befestigung der Solarmodule auf dem Dach, sowie einem Zweirichtungszähler zur Erfassung der ein- und ausgehenden Strommenge.

Eine Pelletheizung ist ein Wärmeerzeuger, welcher Wärmeenergie für die Heizung und das Warmwasser aus der Holzverbrennung gewinnt. In die Pelletheizung kommen genormte Holzpresslinge.

Eine Pelletheizung bietet einige Vorteile, wobei besonders hervorzuheben ist, dass sie auf einem nachwachsenden Rohstoff basiert, nämlich Holz, das somit stets verfügbar ist und die Pelletheizung zu einer nachhaltigeren Wahl macht. Die Pellets werden aus Sägenebenprodukten hergestellt, ohne dass zusätzliche Bäume gefällt werden müssen. Diese Praxis trägt nicht nur zur Schonung der Ressourcen bei, sondern ist auch ein Beitrag zur Erhaltung der Umwelt. Seit zehn Jahren sind die Preise stabil. Bestehende Leitungen können weiter genutzt werden und zusätzlich durch eine thermische Solaranlage ergänzt werden. Ebenso wird CO2-neutral geheizt, das heißt, dass nur so viel CO2 in die Atmosphäre abgegeben wird, wie zuvor entnommen wurde. Moderne Pelletheizungen arbeiten sehr sauber und effektiv, sodass die gesetzlichen Emissionsgrenzwerte schon seit langem deutlich unterschritten werden.

Die klassischen Gegenargumente wie z.B. zu viel Lagerfläche, hohe Anschaffungskosten, lange Transportwege, Lärm und Wartung/ Ascheentleerung sind schnell revidiert. Der Pelletspeicher ist vergleichbar mit jenem für Heizöl. Es besteht darüber hinaus aber auch die Möglichkeit einen ganzen Raum als eigenes Pelletlager zu nutzen. Es gibt in diesem Jahr noch bis zu 25 % staatliche Förderungen. Im kommenden Jahr sogar bis zu 30 %! Der Pelletbedarf wird regional gedeckt – somit sind die Transportwege kurz. Die Verbrennung der Pellets ist äußerst geräuscharm, lediglich einmal am Tag wird durch das automatische Nachfüllen der Pellets ein Geräusch verursacht. Einmal im Monat sollte nachgeschaut werden, ob noch genug Pellets vorhanden sind, um eine kontinuierliche Wärmeleistung aufrecht zu erhalten. Die Ascherückstände sollten bei Benachrichtigung ausgeleert werden – dies wird von der Pelletheizung aber angezeigt.

Eine Pelletheizung eignet sich grundsätzlich für viele Alt- und Neubauten. Besonders profitieren allerdings die Besitzer von Altbauten, da eine Pelletheizung im Vergleich zu einer anderen Heizung aus erneuerbaren Energien deutlich höhere Vorlauftemperaturen erbringen kann, wodurch häufig der Wechsel der klassischen Heizkörper gegen Neue erspart bleibt. Besonders interessant ist eine Pelletheizung für Besitzer von Ölheizungen, da der benötigte Stauraum für die Pellets bereits vorhanden ist und auch eine Kombination mit anderen Systemen, wie z.B. Solarthermie, problemlos möglich ist.

Auf den Straßen sieht man immer mehr Elektro-Autos und vielleicht haben Sie auch schon eins oder denken über die Anschaffung nach. Spätestens jetzt sollten Sie sich Gedanken darüber machen, wo Sie Ihr Auto laden wollen. Wer schon einmal eine öffentliche Ladesäule genutzt hat, weiß, dass das nicht immer ganz so einfach ist. Mal ist kein Platz frei, obwohl die App etwas anderes sagt, ein anderes Mal lädt die Ladesäule zu langsam und wieder ein anderes Mal gibt es Probleme mit der Bezahlung. Die Lösung ist eine eigene Wallbox bei Ihnen zu Hause. So können Sie entweder den überschüssigen Strom Ihrer Photovoltaikanlage nutzen oder, falls das Wetter mal nicht mitspielt, direkt Strom aus dem öffentlichen Netz beziehen.

Auch bei den Wallboxen sind wir sehr breit aufgestellt. Passend zum Wechselrichter bieten wir hier SMA, Sungrow oder SolarEdge an oder wenn es doch etwas anderes sein soll, haben wir auch myenergi, E3/DC, Pracht, Sonnen oder Tesla im Angebot. Hier gibt es also eine große Auswahl, bei der für Sie garantiert das Passende dabei ist.

Wir arbeiten mit namhaften Marken wie Paradigma, Hargassner und ETA Heiztechnik zusammen und sind zertifizierter, servicezugelassener Partner von Paradigma.

Pellets kosten im direkten Preisvergleich durchschnittlich 30 % weniger als Öl und Gas. Noch dazu sind die Preise deutlich stabiler als bei konventionellem Öl, Gas und Strom. Tipp von uns: Im Sommer werden kaum Heizkapazitäten benötigt. In dieser Jahreszeit geht der Preis für Pellets deutlich nach unten. Das ist der perfekte Zeitpunkt, um das Pelletlager günstig zu füllen und sich auf den Winter vorzubereiten.

Der Großteil der in Deutschland genutzten Pellets stammt aus den nachhaltig bewirtschafteten deutschen Wäldern. Dadurch werden kürzere Lieferketten erreicht und der Handel wird unabhängiger von größeren Preisschwankungen. Auf Grund des hohen Holzreichtums und des weiter zunehmenden Holzvorrats kann sich Deutschland selbst mit Pellets versorgen. Pellets werden zu 95 % aus Sägenebenprodukten hergestellt, die in Sägewerken bei der Produktion von Schnittholz anfallen. Da Holzpellets aus einem nachwachsenden Rohstoff stammen ist das Heizen mit Pellets sauber, klimafreundlich und CO2-Neutral.

Wenn ein Öl- oder Gaskessel mit einem Heizsystem, welches hohe Vorlauftemperaturen von 70 °C benötigt, getauscht werden soll, dann ist ein Heizwertgerät das Richtige (z.B. Paradigma Peleo).
Wenn ein Öl- oder Gaskessel mit einem Heizsystem, welches niedrige Vorlauftemperaturen von 35 °C benötigt (z.B. Fußbodenheizung) getauscht werden soll, dann ist ein Brennwertgerät die richtige Wahl (z.B. Paradigma Peleo Optima). Zusätzlich wird ein Abfluss für das anfallende Kondensat benötigt.
Die vorhandenen Heizkörper dürfen bleiben und müssen nicht ausgetauscht werden.

Wichtige statistische Faktoren der Elektromobiltät

Über 0
Zufriedene Kunden
Mehr als 0
Solarkraftwerke gebaut
Mehr als 0
Jahre Erfahrung
Vistacon-Logo-White

Industriezentrum 23a
32139 Spenge

Kontaktdaten

Öffnungszeiten

Mo – Do: 08:00 – 17:00 Uhr
Fr: 08:00 – 13:30 Uhr

Wir sind ausgezeichnet

als bester Betrieb für Energie aus Sonne und Holz von TFG e.V.
TFB-Zertifikat-Stempel

©2023 VISTACON

Vistacon-Logo-White

Photovoltaik Leitfaden

Ihr Weg zur eigenen Solaranlage.
Melden Sie sich an und erhalten unseren Leitfaden bequem per E-Mail.

Ihre Kontaktdaten
Welches Thema interessiert Sie am meisten?
Was ist sonst noch interessant?